Was Sie noch wissen sollten

Richtlinien für siebenbürgisch-sächsische Trachtenträger, insbesondere für die Agnethler

Die Richtlinien für den Trachtenumzug, die das Kulturreferat des Verbands der Siebenbürger Sachsen im Vorfeld des Heimattages regelmäßig an die HOG-Vorsitzenden verteilt, wurden in puncto Trachten von Doris Hutter aufgegriffen, ergänzt und von der Trachtenkundlerin Irmgard Sedler überprüft. Anbei einige grobe Richtlinien!

Bitte unbedingt vermeiden:

  • Sonnenbrillen, Modeschmuck, auffälligen Nagellack!
  • Offen getragene lange Haare (Die Haare sollen geordnet sein, auch Pferdeschwanz ist nicht richtig!)
  • Jeans, helle Socken
  • Sandalen, helle Schuhe, Schuhe mit sehr hohen Absätzen (etwa über 6 cm)

 

Möglichst vermeiden:

  • Bunte Kinderschuhe (rot, weiß) oder Turnschuhe
    (Auch die Kinder sollten möglichst schwarze Schuhe tragen. Sandalen sind erlaubt.)

 

Wichtiges zur Agnethler Trachten:

  • -Die Tracht soll vollständig sein, d.h. Kopfbedeckung nicht vergessen!
  • Schuhe Frauentracht: schwarze Schnürschuhe oder geschlossene Schuhe bis mind. über die Knöchel mit nicht zu hohen Absätzen und ohne modische Verzierungen)
  • Schuhe, Busenkittel: schwarze Halbschuhe, Pumps oder Spangenschuhe mit normalem Absatz
  • Sofern keine schwarzen Stiefel vorhanden, schwarze Schuhe mit dunkeln Socken (allerdings nicht zur Stiefelhose, sondern zu einer normalen langen schwarzen Hose)
  • Gürtel: Spangengürtel (Frauentracht, erlaubt auch beim Busenkittel) und Ledergürtel (Busenkittel)
  • Strümpfe: schwarz (Frauentracht) oder hautfarben (Busenkittel), sie müssen nicht blickdicht sein
  • Die Schürze sollte ca. 5 cm kürzer als der Rock sein.
  • Die Trachtenbänder sollen am Rücken bis zum Rocksaum reichen, beim Busenkittel vorne bis zur Taille (in den Gürtel und unter die Schürze stecken).
  • Lange Haare sollten geflochten werden und nach Möglichkeit aus der Stirn gekämmt sein.
  • Die Brosche am Hals sollte einer Bockelnadel ähneln, also möglichst rund sein.
  • Kopfbedeckung bei den Männern ist Marderhut (nur zum Dolman) oder schwarzer Hut
  • Zur jungsächsischen (blauen) Mädchentracht passen helle Strümpfe (Kinder: weiß, Jugendliche: hautfarben) und schwarze Schuhe mit Riemen („Spangenschuhe“), keine Schnürschuhe.
  • Keine unpassenden Kleidungsstücke (Jacken, Mäntel etc.) oder Tüten, Taschen mitnehmen.
  • Statt Taschen werden den Damen schwarze Stoffbeutel mit Borten oder bestickte Beutel empfohlen, die zur Tracht passen.
  • Bei schlechtem Wetter sollen nach Möglichkeit dunkle oder durchsichtige Schirme getragen werden