Die HOG Agnetheln ist die Gemeinschaft aller ehemals in Agnetheln beheimateter Menschen. Sie möchte dazu beitragen, die alten zwischenmenschlichen Kontakte zu erhalten oder zu erneuern und die Verbindung mit den in Agnetheln verbliebenen Menschen zu pflegen. Für uns ist die Erhaltung und Bewahrung unseres Kulturgutes sowohl in Agnetheln, als auch in der Bundesrepublik Deutschland sehr wichtig, deswegen unterstützen wir die entsprechenden Institutionen. Wir spenden für den evangelischen Friedhof, die evangelische Kirche A. B. und die Menschen in Agnetheln.

Als Gründungsvater unserer HOG kann Hans Wächter …

mehr lesen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Agnether Treffen 2018

April 28

Das 10. Agnethler Treffen – Dinkelsbühl

Über 400 Agnethler trafen sich im Schrannensaal, Weinmarkt 7. Ein unterhaltsames Programm sowohl im großen als auch im kleinen Schrannensaal statt…

 

 

Berichte – Stimmen – Bilder zum 10. AT

Eröffnung, Begrüßung der Gäste, Ehrengäste und Danksagungen

Nach der Begrüßung der Agnethler wurden die Ehrengäste herzlichst begrüßt, und zwar:

  • Hr. Pfarrer Reinhard Boltres, langjähriger Pfarrer in Agnetheln und ehrwürdiger Partner in der Zusammenarbeit zwischen Kirche in Agnetheln und der HOG
  • Frau Alexia Toba, Kuratorin und Leiterin des Schülerheims in Hermannstadt, Mitglied des neu gewählten Presbyteriums
  • Frau Ilse Nastea geb. Schneider – Führungskraft in einer Firma in Agntheln, Mitglied des Presbyteriums. Sie übernimmt buchhalterische Aufgaben in der Kirchengemeinde.
  • Fam.  CURCEAN, beide engagieren sich in höchstem Maße und mit einem großen Herz für Agnetheln; Herr Radu Curcean als ehem. Bürgermeister und Stadtrat; Frau Elena Curcean als Leiterin des Projektmanagement-Büros für die Renovierung der Kirchenburg.
  • Die Vertreterin des Vorstandes des HOG-Verbandes – Frau Ilse Welther, Vorsitzende
  • Herr Thomas Lutsch, Zunftmeister der Urzeln in Sachsenheim

 

Gottesdienst, gehalten von Herrn Pfarrer Dieter Herberth

hier findet Ihr die Andacht zum Agnethlertreffen 2018, einen Auszug aus der uns allen beindruckenden Andacht. Die Andacht wurde umrahmt vom Glockengeläute der Agnethler Kirche und musikalisch begleitet von der Yougsters-Band.

 

 

Briefe und Nachrichten zum AT

 

Grüß Gott, allerseits.

Einen schönen Gruß aus einem weiterhin sommerlich- heißen Hermannstadt, wo bei mir die Arbeit seit gestern angefangen hat. Ich wollte mich hiermit noch einmal für die Einladung zum Agnethler Treffen und die sehr warme Aufnahme in Nürnberg, in Dinkelsbühl und beim Treffen selber herzlich bedanken.

Es war eine tolle Zeit, wir haben uns willkommen gefühlt, ich glaube, ich spreche im Namen aller, die aus Agnetheln gekommen sind, und ich gestehe, ich bin beeindruckt, von dem was ich in Dinkelsbühl gesehen habe. Der unermüdliche Einsatz der Organisatoren, die große Anzahl der Teilnehmer, geschweige denn die Leute, die ich seit sehr langer Zeit wieder getroffen habe, haben bleibende und lehrreiche Eindrücke bei mir hinterlassen.

Dankeschön und alles Gute,

Alexia Toba

 

 

 

 

Ihr Lieben alle,

gestern haben Hermann und ich mit der Wirtin der  “Sonne” abgerechnet. …In die Couponverkaufskasse “wanderten” knapp 50 Euro Spenden, die an Ilse weitergeleitet werden.

Hat jemand am Freitag Abend Geld nach der Strichliste des Getränkekonsums (in eigener Regie) in der Schranne kassiert? ( Bier, Apfelsaftschorle, Cola, Sprudel..) Falls ja, geht das Geld bitte auch an Ilse als Spende, die Wirtin war so großzügig und hat das nicht in Rechnung gestellt. Dafür habe ich ihr den Altarstrauß – der bisher nach jedem Treffen seit 2006  auf Kurts Grab kam –  als “Dankeschön” überreicht.

Falls niemand was kassiert hat, sagen wir in Gedanken doppelt “danke”!

****************

Es war ein schönes Treffen. Trotzdem gelten HGs Worte “Es ist noch Luft nach oben!” Für mich als erste “Lernaufgabe”: verbesserte, verbindliche Kommunikation!!

Ich wäre dafür, dass alle ihre Bemerkungen (und auch das, was einem zugetragen wird) aufschreiben, kundtun, sodass Manne – sofern sie damit einverstanden ist – sie bündelt und festhält. Wenn Manne es nicht machen kann/will, übernehme ich diese Aufgabe. Zuschriften bitte bis 15. Mai, es verliert sich so manches im Laufe der Zeit, wenn es nicht sofort erledigt wird.

Ich grüße euch alle herzlich, wünsche einen schönen Maienfeiertag!

Freue mich aufs Wiedersehn bei der “munca voluntara” am nächsten Wochenende in Agnetheln!

Gudrun

 

 

 

Hier der Ablauf des 10. AT

Eröffnung, Begrüßung und Grußworte …

  •  9:00 Saalöffnung
  • 10:00 Begrüßung (Hans Georg Richter)
  • 10:05 Andacht (Pfarrer Dieter Herberth) mit Totengedenken
    • Trachtenträger umrahmen die Andacht
  • 10:30 Grußworte, kultureller Programmteil
    • wir erwarten u. a. Ehrengäste aus Agnetheln
    • musikalische Darbietung der Band „Youngsters“ aus Sachsenheim, Leitung Walter Theiß
    • Ehrungen verdienter HOG-Mitglieder
    • Tanzgruppe Sachsenheim, Leitung Hildegard und Helmut Frank
    • Trachtenaufmarsch

Wir bitten alle Trachtenträgerinnen und Trachtenträger beim Aufmarsch mitzumachen!

  • 12:00 Mittagessen (Selbstabholung)
    • Penne (Teigware) in Bärlauchrahm mit gegrilltem Gemüse und glacierten Kirschtomaten, 9,50
    • Fränkisches Schäufele mit Dunkelbiersauce, Knödel und   Blaukraut, 12,50 €
    • Putenschnitzel paniert mit Pommes und Salat, wahlweise auch mit Kartoffelsalat anstatt Pommes, 9,80 €
    • Coupons kann man im Foyer kaufen
    • an der Bar werden ständig Getränke, Kaffee und Butterbrezeln angeboten und verkauft
    • zum Menü, es gibt drei Gerichte zur Wahl:

 

Kinderbetreuung: übernimmt Dorle Nussbaumer

  • 13:30 Singspiel – Darbietung KUBA Band

 

  • 14:30 Kaffeezeit
    • Kuchen soll von den Gästen mitgebracht und zur Kaffeezeit auf die Tische gestellt werden.
  • 15:30 gemeinsamer Spaziergang zur Gedenkstätte, Niederlegung eines Kranzes, kurzes Gedenken
  • 16:30 Spielstunde mit Kreisspielen von Anno dazumal in Agnetheln

 

  • Bis 24:00 Uhr Möglichkeit für Abendessen nach Wahl (kleine Speisekarte)
  • ab 20:00 Tanz mit DJ Klaus Nussbaumer
  • Ende der Veranstaltung: 2:00 Uhr

 

Sonstiges – was Sie noch wissen sollten

  • Im Foyer:
    • Verkauf von Eintritt – Buttons
    • Preise: Erwachsene ab 18 Jahre – 12,00 €
    • Kinder und Jugendliche  –  frei
    • ab dem Alter von 4. Jahren bekommen Kinder und Jugendliche bis 18 einen Button kostenlos
    • Infostand zum EU-Projekt „Renovierung der Agnethler Kirche und Türme”

 

  • Büchertisch

 

dann hier die Bildergalerie …   

 

 

Details

Datum:
April 28

Veranstaltungsort

Dinkelsbühl
Weinmarkt 7
Dinkelsbühl, 91550 Deutschland
+ Google Karte