3. Treffen – Juni 1991

  1. Agnethler Treffen: 22. und 23. Juni 1991 in Heilbronn-Horkheim.

HOG Sprecherin Helga Lutsch begrüßte über 1000 Gäste aus dem ganzen Bundesgebiet, Österreich, Schweden, Kanada, Argentinien und Rumänien.

Grußworte sprachen: Helmut Müller stellvertretender Vorsitzender der Landsmannschaft der Siebenbüger Sachsen in Baden-Württemberg, Herr Vulcan, ein Vertreter des rumänischen Rundfunks und Fernsehens las die Grußworte des Agnethler Bürgermeisters Țerbea vor, Kurator Christian Lang überbrachte die Grüße des Agnethler Stadtpfarrers Stieger, Dr. Dieter Ehlers ehemaliger Fernsehproduktionschef und Leiter der Abteilung SWF-Kultur, Fernsehdramaturg und Regisseur, bedankte sich bei einer Agnethler Familie die ihm im Kriegsjahr 1944/45 geholfen hat. Die „Reinhardt Reißner Band“ überraschte die Gäste mit einem Auftritt. Der Gottesdienst wurde, wie beim ersten und zweiten Agnethler Treffen von Pfarrer Heinrich Kraus gehalten. Eine Tanzeinlage, die „Quadrille“ mit dazugehörigem Gedicht von Doris Hutter fand großen Beifall. Es gab wieder eine Agnethler Ausstellung von Helga Lutsch zusammengetragen und es wurde das Buch „Ausweg –der Weg ins Aus“ von Horst Fabritius herausgegeben. Wie bei den beiden vorherigen Treffen konnten sich die Gäste mit humoristischen Einlagen an der Programmgestaltung beteiligen.